Haus kaufen – Ein Traum wird wahr

Das eigene Heim ist immer noch ein Traum, den sich viele Menschen erfüllen wollen. Wer aber ein Haus kauft, muss seine finanzielle Situation realistisch einschätzen und möglichst schon etwas angespart haben.

Hauskauf

Wie viel Eigenkapital sollte man beim Hauskauf haben?

Die Faustregel lautet: 20%. Für ein Haus, das 250.000 Euro kostet, sollten Sie 50.000 Euro angespart haben. Überprüfen Sie wieviel Eigenkapital für das Hauskauf vorhenden ist. Dabei zählt alles Ersparte, wie stillgelegte Versicherungen oder gebundene Gelder etc.

Die Kaufnebenkosten, diese wären Maklerkosten, Grunderwerbsteuer, Eintragungsgebühr und Gebühr für die Vertragserrichtung, machen ca. 10 -15% von den Gesamtkosten aus.

(mehr …)

Was ist ein Bauherrenmodell, oder wie lassen sich Investment, Steuern sparen und Werterhaltung verbinden?

Das Bauherrenmodell ist eine interessante Investitonsmöglichkeit im Immobilienbereich- also ein echter Sachwert- mit der Sie eine zukunftsorientierte, sichere und nachhaltige Veranlagung tätigen können. Es stellt eine lukrative Alternative zum klassischen Kauf dar, denn rentable Objekte werden vor allem in Ballungsräumen immer mehr zum knappen Gut.

    Wir freuen uns, Ihnen aktuell folgende Platzierungsstände bekannt geben zu dürfen:

  • Palais Faber Salzburg: 45%
  • Geiselberg Wohnen³: 54%
  • City Suites Graz: 72%

Investieren Sie in Bestlage: Palais Faber

Bauherrenmodell Palais Faber

Musikgenie Amadeus Mozart oder berühmte Literaten wie Stefan Zweig und Thomas Bernhard fühlten sich von der bezaubernden Barockstadt inspiriert. Zur Zeit ist neben der Festung Salzburg auch der alljährlich stattfindende “Jedermann” ein großer Anziehungspunkt von internationaler Prominenz im Weltkulturerbe ( seit 1996 ). Gemessen an der Einwohnerzahl steht die Stadt Salzburg damit an zweiter Stelle des Tourismus Strom in Europa.

Ein Prestigeobjekt als Bauherrenmodell

(mehr …)


Fixe oder variable Verzinsung – ist das wirklich die Frage?

Die Frage nach ” fixen” oder ” variablen” Zinsen ist sehr oft ein entscheidender Faktor bei der Kreditaufnahme. In Zeiten niedriger Zinsen ist ein variabler Zinssatz sehr verlockend, kann aber langfristig zur Kostenfalle werden. Steigen die Zinsen, werden bei der variablen Lösung auch die Raten regelmäßig erhöht, bei Fixzinssätzen innerhalb der Fixierung nicht. Wie sooft im Leben, macht einem die Erfahrung klug, welche der beiden Varianten die bessere gewesen wäre.

Fixe oder variable Verzinsung

(mehr …)


Die Einnahmen Ausgaben Rechnung ist der erste Schritt in Richtung Eigenheim


Verschaffen Sie sich einen Überblick über Ihre Einnahmen und Ausgaben, um den perfekten Finanzierungsplan für Ihr neues Zuhause zu erstellen.

Wer ein Haus bauen oder kaufen möchte, muss in der Regel einen Kredit aufnehmen. Wie viel Geld Sie monatlich für die Darlehensraten aufbringen können, lässt sich am besten durch eine Auflistung aller Einnahmen und Ausgaben einschätzen. Auch eine Reserve für unvorhergesehene Kosten sollten Sie einplanen.

Je detaillierter die Auflistung, desto realistischer sind die Kreditraten

Die monatlichen Raten sollten so berechnet sein, dass Sie die Kreditraten abbezahlen können, ohne sich dabei zu sehr einzuschränken oder zu verschulden. Je genauer Sie sich Ihre Einnahmen und Ausgaben ansehen, desto realistischer fallen die monatlichen Kreditraten aus. Die Kontoauszüge der vergangenen zwölf Monate sind eine gute Berechnungsgrundlage: So werden auch Abbuchungen berücksichtigt, die nur quartalsweise oder jährlich anstehen.

Beispiel:

Einnahmen-Ausgaben-Rechnung Eigenheim (mehr …)


Eigenkapital – Wichtiger Baustein für die Hausfinanzierung

Das Eigenkapital ist ein wichtiger Bestandteil der Hausfinanzierung. Je höher die Selbstbeteiligung ist, desto günstiger fallen die Kreditzinsen aus. Zum Eigenkapital zählen Wertanlagen genauso wie Grundstücke und Bargeld.

Eigenkapital berechnen - Immobilienkauf
Rufen Sie uns an wir beraten Sie gerne.

Eigenkapital – Hausfinanzierung

(mehr …)


Thema Investment

Auf die Frage, was Anleger mit ihrem Kapital nach fast zehn Jahren Börsenrallye machen sollen, haben wir folgende klare Antworten recherchiert. Die Antwort lautet: Aktien kaufen – auch wenn die Renditeperspektiven bis 2022 nicht mehr ganz so rosig ausfallen.

2018 Vorschau Finanzen

In anderen Sektoren drohen sogar Verluste. Die Mehrheit der Fondsmanager bevorzugen weiterhin Aktien. Grund dafür sind die aktuellen Wirtschaftsprognosen, die trotz schlechter Stimmung von einigen wenigen Investoren, sehr positiv ausfallen. Von einer aktuell Risikobehafteten, brenzligen Situation ist nichts zu spüren. Im Gegenteil, wenn mann auf die nächsten fünf Jahre Vorschau hält, sehen die Chancen wie folgt aus: (mehr …)


Die neue Wohnbauförderung ist seit 1.4.2015 in Kraft

Mit der Wohnbauförderung bekommt man einen einmaligen, nicht rückzahlbaren Zuschuss für den Kauf oder Sanierung von Eigenheimen. Aber welche Immobilien Förderungen gibt es noch?

Welche Förderungen stehen für Immobilien zur Verfügung?

Wohnbauförderung in Oesterreich

Die Wirtschaftskrise der letzten Jahre hat dazu geführt, dass das Bedürfnis der Österreicher nach handfesten Sicherheiten spürbar gestiegen ist. Das ersparte wird in relativ wertbeständigen Immobilien und Grundstücken angelegt. Das starke Angebot an Förderungsmöglichkeiten macht die Investitionen in eine Immobilie zusätzlich attraktiv.

Bundesländer als wichtigste Vergabestelle der Wohnbauförderung

(mehr …)


Der aktuelle Wohn-Traum, die Renovierung der Wohnung oder das neue Auto – viele Österreicher haben große Wünsche und finanzieren solche Projekte mit Krediten.Ein Kreditrechner erleichtert die Finanzierung, oder?

Kreditvergleich Zinsen Kreditrechner

Während sich unsere Eltern in der Vergangenheit noch mit Top – Kreditzinsen von 7-8 % pro Jahr begnügen mussten befinden sich die aktuellen Zinsen auf historischem Tiefststand. Übrigens auch ein Grund warum Sparzinsen momentan echte Mangelware sind. Bedeutet, wir befinden uns in einem idealen Zeitraum für diverse Investitionen, stellt sich nur noch die Frage – wo bekomme ich – den günstigsten Kredit?

Eine der vielen Möglichkeiten sind Kredit-Vergleiche die Online zur Verfügung stehen. Kaum sind die Daten eingegeben sieht man wo es die günstigsten Zinsen gibt und welche Banken innerhalb ihrer Rahmenbedingungen welche Angebote machen.

Wo ist nun der Unterschied zwischen Kreditrechner – Kredit-Vergleich?

Während der Kreditrechner auf jeder Bankplattform zur Selbstberechnung dient und eine erste Orientierung darstellt, hat ein Kredit Vergleichs Rechner die Aufgabe aktuell angebotene Konditionen mit bis zu ca. 60 verschiedenen Anbietern zu vergleichen. Ein sehr großer Unterschied im Alltag.

Mein persönlicher Tipp: Lesen Sie unbedingt auch das Kleingedruckte, um nicht später eine Enttäuschung zu erleben. (mehr …)


Der Finanzierungsplan ist das Fundament Ihrer Baufinanzierung

Ein solider Finanzierungsplan ist eine Aufstellung sämtlicher Einnahmen, Ausgaben und Kosten, die im Zusammenhang mit der Baufinanzierung von Bedeutung sind. Finanzierungspläne können in drei Teile aufgeteilt sein, in die Einnahmen/Ausgabenrechnung, in die Kostenaufstellung für die Baufinanzierung und in die endgültige Finanzierungsaufstellung inklusive aller Eigenmittel. Die Einnahmen/Ausgabenrechnung ist dabei die Grundlage des Finanzierungsplans und dient der Ermittlung Ihrer späteren Monatsrate. Eine realistische Kalkulation ist dabei ein Muss.

Finanzierungsplan füe Hausbau

Sie haben bereits Ihr Eigenkapital, inklusive stiller Reserven wie zum Beispiel stillgelegte Lebens- Kapital- oder Pensionsversicherungen und den maximalen Finanzierungsbetrag ermittelt, den Sie monatlich zur Abzahlung eines Kredites aufbringen können? Dann geht es daran, einen endgültigen Finanzierungsplan zu erstellen. Dieser Plan soll die Gesamtkosten ihres Projektes sowie die Zusammensetzung der notwendigen finanziellen Mittel aufzeigen um als Grundlage für die Einreichungen bei den Banken dienen zu können.

Vorsicht bei der Kostenaufstellung

Finanzierungsplan ist wichtig (mehr …)