Geldanlage

Geldanlage mit Sicherheit?

Geldanlage
Image courtesy of graur razvan ionut / FreeDigitalPhotos.net

Geldsparen im Sparstrumpf oder zuhause im Tresor ist noch immer die beliebteste Geldanlage-Form in Österreich.

Bei Geldanlagen auf Sicherheit oder Risiko setzen, das ist die Frage die sich stellt. Eine Geldanlagestrategie muss massgeschneidert auf den jeweiligen Kunden sein. Darum ist es wichtig die Vor- und Nachteile bei Kapitalanlagen zu kennen.

Wichtige Faktoren bei der Wahl der Geldanlage sind neben Risko- Bereitschaft, Wirtschafts- und Politische- Entwicklung, Behaltedauer, Anlageziele und Liquidität.

Geldanlageformen:

Als unabhängige Berater zeigen wir ein paar Geldanlageformen auf:

  • Goldanlage und Anlagevarianten in Münzen und Edelmetallen
  • Erneuerbare Energien
  • Offene und geschlossene Immobilienfonds
  • “Grüne” Geldanlagen
  • Wirtschaftliche Beteiligungen
  • Bauherrenmodelle
  • Stiftungen
  • Typische Anteile ( GmbH, AG )
  • Crowd-Investing

Crowd-Investing

Die Grundidee von Crowdfunding lautet: Viele Menschen unterstützen eine Idee mit einem relativ kleinen Betrag. Dadurch können Projekte umgesetzt werden, die eine Einzelinstitution allein nicht finanzieren kann. Durch Crowd-Plattformen im Interneit werden Projekte und Geldgeber zusammengeführt.

Gold als Geldanlage

Eine klare Strategie in punkto Geldanlage zu verfolgen ist sehr wichtig.

Gold gilt als eine stabile Wertanlage und wird deswegen gern auch von privaten Anlegern gekauft. Wenn Sie Wertpapiere oder eine andere Anlageform besitzen, lohnt es sich dazu auch noch in Gold zu investieren, da es sehr wichtig ist Ihr Kapital vor Inflation und Börsenturbulenzen zu schützen. Die Goldanlage kann für die Stabilisierung Ihres Portfolios eingesetzt werden.