Lebensversicherung

Bei den Lebensversicherungen unterscheidet man zwischen Er- und Ablebensversicherungen.

Lebensschnur
Image courtesy of idea go / FreeDigitalPhotos.net

Die Ab- und Erlebensversicherung wurde entwickelt, um für finanzielle Sicherheit zu sorgen. Dabei war nicht die Vorsorge im Sinne einer Anlageform das Hauptaugenmerk (obwohl die Erlebensversicherung die Vorsorge Funktion erfüllt), sondern die Sicherung der Familie, falls beispielsweise dem Hauptverdiener etwas zustoßen sollte.

Erlebensversicherung

Bei einer Erlebensversicherung handelt es sich um eine langfristige Sparform die auch steuerliche Vorteile mit staatlicher Unterstützung bringen kann.

Die einbezahlten Prämien werden von der Versicherung veranlagt und am Ende der Laufzeit kommen die vereinbarte Versicherungssumme und die bis dahin erwirtschafteten Gewinnanteile zur einmaligen Auszahlung oder sie werden als Rente ausbezahlt.

Für die Entscheidung Zusatzrente oder einmalige Kapitalleistung können Sie sich Zeit lassen. Sie müssen diese Frage erst unmittelbar vor Vertragsende beantworten.

Sicherheit

Die Veranlagung wird dabei von den österreichischen Behörden überwacht. Für den Fall, dass der Versicherungsnehmer vor Ablauf der Versicherungsdauer verstirbt, erhält der im Versicherungsvertrag Begünstigte die eingezahlten Prämien plus die bis dahin entstandene Gewinnbeteiligung. Es ist eine der sichersten Formen der Veranlagung. Dies gilt auch im äußerst unwahrscheinlichen Fall der Insolvenz eines Lebensversicherers.

Ablebensversicherung

Die Ablebensversicherung ( auch Risiko-Lebensversicherung genannt) ist für jene Personen gedacht, die für den Todesfall Hinterbliebene schützen oder hohe Kredite absichern wollen.

Zusätzliche Optionen

Sich ständig ändernde Lebensumstände fordern flexible Gestaltungsmöglichkeiten. Individuelle Anpassungen vorzunehmen ist oft möglich.

Manche Versicherungen bieten noch zusätzliche Optionen an, die sich auf die Versicherungssumme auswirken oder Ihnen zusätzliche Rechte einräumen. Bei manchen Anbietern können Sie eine so genannte “vorgezogene Todesfallleistung” vereinbaren. Das bedeutet, dass die Versicherungssumme bereits vorzeitig noch zu Lebzeiten ausbezahlt wird, wenn eine schwere Krankheit diagnostiziert wird.

Am beliebtesten ist die Mischform aus Er- und Ablebensversicherung. Sie kombiniert die Vorteile einer begünstigten Sparform mit Ablebensschutz. Dabei trifft der Kunden mithilfe unserer Berater, ob er lieber langfristig auf den Finanzmarkt vertraut und mit Wertpapieren seinen Gewinn steigert, sprich eine fondsgebundene Lebensversicherung abschließt oder wie im Beispiel der Erlebensversicherung auf den österreichischen kontrollierten Markt setzt.

Angebote für die Ablebensversicherung können Sie mit dem Versicherungsvergleich gleich online berechnen, für Er und Ablebensversicherung (Mischform) nutzen Sie unser Kontaktformular. Wir beraten sie gern.

Lebensversicherung-Vergleich

Vergleichen Sie Ihre Ablebensversicherung online.