Bestattung ein Tabuthema

Eine Bestattung ist eine schmerzhafte und traurige Angelegenheit. Erst wenn ein Todesfall in der Familie oder im Bekanntenkreis eintritt, wird die Auseinandersetzung mit dem Thema unumgänglich.
Während der Tod weltweit unterschiedlichst gelebt wird ist er in unserer Gesellschaft ein absolutes Tabuthema. Niemand spricht gerne darüber.

Bestattung - Kostenfalle?

Im Grunde will aber jeder von uns einen würdevollen Abschied, sprich Begräbnis. Das ist neben dem seelischen Kummer fast immer mit hohen Kosten verbunden, die Hinterbliebene finanziell belasten können.

Wie viel kostet eine Bestattung?

Durch persönliche Gestaltungswünsche ( Blumen, Kränze, Musik ), etwaige Grabstellengebühren oder Überführungskosten ( vor allem aus dem Ausland ) kann die Bestattung schnell sehr teuer werden. Durchschnittlich muss man mit etwa 5.000 – 8.000 Euro rechnen.

Bestattungskosten-Überblick:

Feuerbestattung
Erdbestattung
Grabstellengebühr, jeweils für 10 Jahre
300,00€
600,00€
Bestattungskosten
2.500,00€
3.500,00€
Urne/Sarg
800,00€
2.000,00€
Trauerdrucke und Blumen
1.000,00€
1.000,00€
Steinmetzarbeiten
500,00€
1.500,00€
Gesamtausgaben
5.100,00€
8.600,00€

Weiters können Kosten für eine neue Grabanlage, Grabredner, Musik, Bewirtung der Trauergäste, Überführungskosten usw. anfallen.

Wer bezahlt die Rechnung?

In Österreich gibt es keinen gesetzlichen Anspruch auf Sterbegeld. Auch wenn Sie bereits gespart haben, fallen viele Vermögenswerte in die Verlassenschaft. Die Bestattungskosten sind aus der Verlassenschaft zu bezahlen, aber Ihre Familie kann erst nach Ende des Verlassenschaftsverfahrens auf das Kapital zugreifen. Das kann Monate dauern. Ein Begräbnis findet aber meist wenige Tage nach dem Todesfall statt, während die Verlassenschaftsabhandlung bis zu einem Jahr dauern kann. So viel Geld hat nicht jeder parat.

Begräbniskostenvorsorge

Bestattungsvorsorge Beispiel

Dazu gibt es jetzt die “Trauerfall – Vorsorge”. Damit haben Sie für den Ernstfall verantwortungsvoll vorgesorgt. Das Kapital für die Bestattung steht den Hinterbliebenen sofort zur Verfügung und fällt – bei einem namentlichen Bezugsrecht – nicht in die Verlassenschaft.

Ihre Vorteile:

– keine Gesundheitsfragen
– Lebenslanger Versicherungsschutz bei begrenzter Zahlungsdauer !
– Überführungskosten sind inkludiert !
– Sofortschutz bei Unfalltod !
– Das Kapital fällt nicht in der Verlassenschaft – keine längere Vorfinanzierung notwendig !

Laufende Einzahlung oder Einmalzahlung

Die Leistungen der BestattungsVorsorge sichern Sie sich bereits mit monatlichen Einzahlungen ab 20 Euro oder einer Einmalprämie ab 4.500 Euro.
Sie selbst entscheiden dabei, wie lange Sie ansparen möchten. Über einen längeren Zeitraum zwischen 10 und maximal 25 Jahren oder kurzfristig ab fünf Jahren (wenn Sie bei Abschluss 50 Jahre oder älter sind).
Es besteht die Möglichkeit einer automatischen Prämiensteigerung. In diesem Fall werden die laufenden Einzahlungen bis zum Ablauf der vereinbarten Prämienzahlungsdauer schrittweise erhöht.

Beispiel bei einer garantierten Versicherungssumme von 8.000 Euro.

Laufende Einzahlungen

Eintrittsalter
Prämienzahlungsdauer
in Jahren
Monatsprämie
40
25
29,39€
45
20
36,93€
50
15
49,35€
55
10
73,08€
60
10
76,32€
65
5
148,01€

Haben Sie Fragen oder möchten Sie mehr darüber erfahren? Sie uns.


%d Bloggern gefällt das: