Konkrete Tipps, wie Sie trotz Nullzinsen Geld lukrativ anlegen können

Die meisten Österreicher verzichten bei ihrer aktuellen Anlageentscheidung auf bessere Zinsen.

Geld lukrativ anlegen

Seit 10.03.2016 ist es definitiv, noch nie zuvor in der Geschichte hat eine europäische Zentralbank die Leitzinsen auf null gestellt. Banken bezahlen sogar “Negativzinsen”, wenn Sie Geld bei der Europäischen Zentralbank parken.

Wer heute eine 5 jährige österreichische Staatsanleihe kauft, parkt sein Geld zwar mit höchstmöglicher Sicherheit, erzielt damit aber einen jährlichen Verlust von – 0,24 %.

Aktuell stehen ca. 225.000.000.000 ( Milliarden ) Euro bei allen österreichischen Banken als Anlagegut zur Verfügung. Davon sind ca. 139 Milliarden symbolisch ( Sparbuch ) verzinst.

FAZIT:

Die große Mehrzahl der Geld-Anleger, die jedes Risiko scheut, wird weiterhin reale Vermögensverluste hinnehmen müssen.

Geld anlegen – Der Vergleich:

Bausparen:

Es hat sich schon herum gesprochen, eine der besten europäischen Sparformen gibt trotz staatlicher Prämie aktuell ca. 1,1 % bei langjähriger Bindung her.
Hinweis: Bis auf die staatliche Prämie: Kest Pflicht.

Sparbuch:

Wer auf das gute alte Sparbuch nicht verzichten will, kann mit bis zu 1,3 % rechnen.
Hinweis: Kest Pflicht

Anleihen:

Variable Anleihen liegen zur Zeit zwischen 1,4 – 4 %, je nach Konstrukt. Zu beachten gilt wer diese Anleihen ausgibt bzw. welche Vereinbarung dahinter vereinbart wird.
Hinweis: Kest Pflicht

Fonds:

Hier gibt es eine Vielzahl verschiedener Strategien die es zu berücksichtigen gilt.
Mit einer Anlagedauer ähnlich wie beim Bausparen, ca. 6 Jahre sollten Zinsen von
jährlich 2% – 5,5% möglich sein.
Hinweis: Kest Pflicht

Fondsgebundene Versicherungen:

Aktien und Anleihen im steuerlich begünstigten Versicherungsmantel. Mit einer Anlagedauer von zumindest 10 Jahren ist die Fondsgebundene Versicherung sicherlich der Gewinner der letzten Steuerreform. Mit technischen Handelsprogrammen ist eine jährliche Verzinsung von bis zu 5% möglich.
Hinweis: Durch Bezahlung der 4% Versicherungssteuer fällt keine Kest an.

Geld anlegen

Beispiele:

Sparbuch bei der Hausbank:
Einmalanlage: 100.000 €
Zinsen: p.a 0,25%= 250 €
– Kest 25% -62,50 €
Ertrag 187,50 €

Sparbuch Onlinesparen:
Einmalanlage 100.000 €
Zinsen: p.a 1,1% = 1.100 €
– Kest 25% -275 €
Ertrag 825 €

Fondsveranlagung:

Einmalanlage: 100.000 €
Zinsen: angenommen 3,5% p.a 3.500 €
– Kest 27,5 % 962,50 €
Ertrag: 2.537,50 €

Fondsgebunde Versicherung:

Einmalanlage: 100.000 €
– 4% Versicherungssteuer einmalig
Zinsen: angenommen 3,5% p.a
– keine Kest
Ertrag: 3.360 €

ACHTUNG: Wenn Sie Anfang des Jahres 100.000 € auf ihrer Anlageform haben und Sie bekommen am 31.12.dieses Jahres die Zinsgutschrift, dann sieht die tatsächliche Geldentwicklung wie folgt aus:

zb. Onlinesparbuch 1,1%
100.000 € + Ertrag 825 € = 100. 825 €
-Inflationsrate ca. 1,2 % 1.209, 90 €

Bedeutet, aus den 100.000 € am Jahresanfang entsteht durch Steuern und Inflation ein Kapitalverlust von Minus -384,90 € und der eigentliche Kontostand beträgt 99.615,10 €.

Geld anlegen sollte gut bedacht sein, rufen Sie uns an wir beraten Sie gerne.

*Bestmögliche Ergebnisse können nur mit dem richtigen Verhältnis aus Chancen und Risiken erwirtschaftet werden.


%d Bloggern gefällt das: