Investment, Finanzierungen und Immobilien 2016

Jahresbeginn und es gilt über die richtige Geldanlagestrategie 2016 nachzudenken.

2016 vorschau Immobilien, Finanzierungen, Investment

Investment

Das aktuell anhaltende Niedrigstzinsniveau wird sich nicht so schnell ändern, daher lautet die Devise: “Wer eine annehmbare Rendite will, muss zukünftig mehr Risiko nehmen”. Es ist davon auszugehen, dass die Europäische Zentralbank keine großen Veränderungen im heurigen Jahr beschließen wird, selbst wenn die US- Notenbank weitere Zinserhöhungen durchführen sollte. Weitere Zins Schritte in den USA würden den US- Dollar gegenüber dem Euro nochmals schwächen und damit europäische Exporte günstiger machen.

In den Jahren vor der Finanzkrise konnte mit sicheren Geldanlagen auch sicher Geld verdient werden. Heute ist die Inflationsrate höher als die zu erzielenden Zinsen. Wer dieselbe Rendite wie früher will, muss heute viel mehr Risiko nehmen.

Mein persönlicher Tipp: Für Notfälle und geplante kurzfristige Anschaffungen sollte das täglich behebbare Sparbuch nach wie vor einen Fixplatz haben. Der höchste tagesaktuell zu erzielende Zinssatz beläuft sich auf ca. 1,1% pro Jahr.

Zur Orientierung, es sollten ca. 2- 3 Monatsgehälter auf solchen Sparformen liegen. Um nun für weitere Tipps für höherwertige Veranlagungen geben zu können, muss ein ganzheitlicher Blick als Grundlage für einen erfolgreichen Vermögensaufbau gemacht werden. Hier müssen aktuelle Lebensumstände genauso wie Zukunftspläne genau betrachtet werden.

Zur Zeit steht eine Fülle an verschiedenen Investitionsmöglichkeiten zur Auswahl, diese reicht vom Sparbuch, Tagesgeld, Festgeld, Fonds, Aktien bis hin zu Immobilien. Nehmen Sie sich dazu ein paar wertvolle Stunden Zeit für einen persönlichen Termin, ich freue mich bereits darauf.

Immobilien – Großstädten gehört die Zukunft

Vorschau 2016 Immobilien

Ich habe mich am Immobilienmarkt umgesehen und einige sehr Interessante Informationen einholen können. Bei Nachfrage am heimischen Immobilienmarkt wird damit gerechnet, dass die Preise 2016 erstmals seit 2013 wieder anziehen werden. Es gilt abzuwarten wie es sich mit den einzelnen, 2015 immerhin ca. 110.000 Transaktionen, verhält. Vermutet wird, dass zentral gelegene Eigentumswohnungen sowie Baugründe steigen, während bei Gewerbeimmobilien die Nachfrage sinken wird.

Übrigens: Auf die Nachfrage wie sich positive Asylanträge auswirken werden, gehen die Meinungen auseinander. Die einen meinen, dass sich dieses Menschen wegen ihrer eingeschränkten wirtschaftlichen Möglichkeiten an diesem Markt nicht beteiligen können, andere sehen sehr wohl, speziell im Mietpreis Segment dadurch eine höhere Nachfrage und etwas höhere Mietpreise.

Speziell in größeren Städten kann davon ausgegangen werden, dass sowohl Eigentums- sowie frei vermietbare Mietwohnungen in guter zentraler Lage nachgefragt und noch höher vermietet werden können.
Denken Sie daher auch heuer an die Anschaffung einer VORSORGE – IMMOBILIE wie in einem der letzten Artikel erwähnt.

Finanzierungen

Ich habe bereits 2015 mehrmals auf die tollen sensationell günstigen Kreditzinsen bei Hypothekarkrediten hingewiesen. (ab 0,92 % Zinsen pro Jahr) Daran hat sich bzw. wird sich momentan nicht sehr viel ändern, daher erwähne ich ein aktuelles Bespiel eines Klienten von mir.

Eine bürgerliche Familie mit 2 Kindern wohnt zur Zeit in einer ca. 100 m2 großen Genossenschaftswohnung in Wien, nahe der Donau. Da in diesem Bezirk “Parkpickerl” Pflicht besteht, bezahlt die Familie für zwei Garagenplätze
und Miete ca. 1.100,–€ monatlich. Das Einkommen der letzte Jahre und die finanzielle Unterstützung von Verwandten ermöglichte die Ansparung eines ordentlichen Sparbetrages. Als neues Projekt stünde ein Reihenhaus mit ansehnlichen Garten im Süden von Wien zum Ankauf.

Haus Finanzierung 2016

Die Rechnung für dieses oder ein ähnliches Projekt sieht folgendermaßen aus:

Haus mit Keller und Garage + allen Nebenkosten: ca. 385.000,–€
Eigenmittel: 96.000,–€

langfristig zu finanzierender Betrag: 289.000,–€
Kreditraten inklusive Absicherung von ca. 793,–€ monatlich


%d Bloggern gefällt das: