Für täglich fällige Spareinlagen gibt es derzeit im besten Fall etwas mehr als ein Prozent Verzinsung.

Sparbuch für Kinder
Image courtesy of kongsky / FreeDigitalPhotos.net

Sparbücher für Kinder

Bereits unmittelbar nach der Entbindung liegen die ersten Gutscheine für das Sparen im Postkasten. Zu diesem Zeitpunkt haben Eltern sicherlich besseres zu tun um den Alltag zu meistern. daher sammeln sich in der Regel Gelder auf ungebundenen Eckzinssparbücher an, die aktuell bei ca. 0,125% verzinst sind. Wenn davon noch die aktuelle Inflationsrate abgezogen wird, kann keinesfalls von einer “Geldvermehrung” gesprochen werden.

Mein Tipp: Je genauer Sie das Sparziel definieren, desto leichter die Entscheidung für die richtige Sparform. Grundsätzlich gilt, je länger die Ansparzeit, desto höher sollten die Erträgnisse ausfallen.

Um den Kindern den optimalen Zugang zum Sparen zu öffnen, empfiehlt es sich auf das klassische täglich verfügbare Sparbuch oder die Sparcard zurück zu greifen, hier liegen die Angebote sehr unterschiedlich gestaffelt, je nach Betrag und Laufzeit bei bis zu 3,125% pro Jahr. Jede Bank Österreichs wetteifert um die jungen Kunden mit besser verzinste Kinder-Sparbücher.

Mit elterlicher Hilfe ist später Tagesgeld oder Festgeld ein sehr interessantes Thema um das Maximum an Zinsen zu erzielen. Die Eröffnung dieser Konten ist allerdings nur über oder im Beisein der Eltern möglich.

Kindervorsorgeversicherung die bessere Alternative zum Kinder-Sparbuch

Bei längerfristig geplanten Veranlagungen empfehle ich neben “Jugenbausparverträgen “ mit einer Rendite von ca. 3,5% pro Jahr auch die “Kindervorsorgeversicherung”.

Während österreichische Versicherungsgesellschaften in dieser Anlageklasse in den letzten 10 Jahren nicht mehr als ca. 4,0% erwirtschaftet haben, gelang es der ” Standard Life ” Versicherung bei regelmäßiger Zahlung auf 7,4% bzw. bei Einmalerlägen auf 7,1% pro Jahr zu kommen.

Der Weltaktienindex schaffte in dieser angegebenen Zeit bei regelmäßigen Zahlungen: 5,54% und bei Einmalerlägen 6,2%.

Beispiel: Ein Eltern oder Großelternteil oder ein Verwandter spart für ein 1 jähriges Kind 50,–€ monatlich. Voraussichtliches Ergebnis zum 15 Lebensjahr: 14.643,– 18 Lebensjahr : 20.003,– und 20 Lebensjahr: 24.253,–

Für ausführliche Beratung stehen wir wie gewohnt zur


%d Bloggern gefällt das: